Die Freiwillige Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rodalben

- ein Bericht über die Entwicklung und den Umfang unserer Hilfsorganisation


Die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr ist ein wichtiger Bestandteil der kommunalen Daseinsvorsorge. Hierunter fällt auch die Brandbekämpfung und die allgemeine Hilfeleistung. Nach dem Landesbrandschutzgesetz (LBKG) bedient sich hierzu der Aufgabenträger möglichst einer freiwilligen Feuerwehr.


GebietSeit dem Jahre 1972 bilden die Orte Clausen, Donsieders, Leimen, Merzalben, Münchweiler und Rodalben eine zusammengehörige Verbandsgemeinde. Dieser Gebietskörperschaft wurde zwei Jahre später auch die Sicherstellung des Brandschutzes gesetzlich übertragen.

 

Somit war die Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rodalben geboren. Zu Beginn gehörten ihr sieben Einheiten an. Neben den jeweiligen Wehren der verbandsangehörigen Gemeinden war noch die Löscheinheit Neuhof als heutiger Stadtteil Rodalbens gesondert aufgeführt, da diese zuvor verwaltungstechnisch der Stadt Pirmasens zugeordnet war. Diese wurde inzwischen jedoch in den Löschzug Rodalben integriert.


Aufgrund eines unzureichenden Personalbestandes löste sich im Jahre 1989 leider auch die örtliche Gruppe in Merzalben auf. Dort wird der Brandschutz inzwischen durch die umliegenden Nachbarwehren sichergestellt.

 

Somit gehören derzeit unserer Freiwillige Feuerwehr die Löschgruppen aus Clausen, Donsieders und Leimen sowie die Löschzüge aus Münchweiler und Rodalben an. Aktuell verrichten 152 Frauen und Männer ihren ehrenamtlichen Dienst in unserer Hilfsorganisation.

 

Das Ausrückegebiet umfasst eine Fläche von 12,3 Hektar und wird von rund 15.400 Einwohnern bewohnt – der grösste Teil hiervon stellt mit 7.478 Einwohnern die Stadt Rodalben. Hier ist auch die Verbandsgemeindeverwaltung angesiedelt.

 

Unfall3Durch das Gebiet der Unfall4Verbandsgemeinde verlaufen die Bundesstraße 10 bei Münchweiler sowie die Bundesstraße 270 bei Rodalben. Beide sind größtenteils autobahnähnlich vierspurig ausgebaut. Auch die Bundesstraße 48 bei Leimen liegt teilweise im Zuständigkeitsbereich.

 


Ebenso befindet sich der längste Eisenbahntunnel des Landkreises bei Münchweiler im Gebiet unserer Verbandsgemeinde.

 

Neben einigen mittelständigen Firmen ist die Verbandsgemeinde von Dienstleistungsgewerben geprägt. Das St.-Elisabethen-Krankenhaus Rodalben stellt den grössten Arbeitgeber dar. Hier sind in den letzten Jahren auch entsprechende Einkaufszentren oder aber Seniorenpflegeheime entstanden. In der Gemeinde Münchweiler liegt nahe der Bundesstraße 10 die grösste Gewerbe- und Industriefläche. Auch die erneuerbaren Energien halten Einzug: so entstand kürzlich in der Gemeinde Clausen ein Solarpark. Nähere und interessante Informationen finden Sie auch direkt auf der Homepage der Verbandsgemeinde unter www.rodalben.de.

 

WaldbrandAufgrund der Lage im Herzen desUnwetter Naturparks Pfälzerwald stellen natürlich auch Waldbrände entsprechendes Einsatzpotential dar. Ebenso wie die immer häufiger zu beachtenden Einsätze aufgrund diverser Unwetterlagen.

 

 


In den letzten fünf Jahren musste unsere Feuerwehr durchschnittlich 121 mal jährlich ausrücken. Aufgrund des guten vorbeugenden Brandschutzes war einige Jahre ein Rückgang der Brandeinsätze erkennbar. Dies gleicht jedoch die steigende Zahl der technischen Hilfeleistungen wieder aus.

 

LKW-BrandAufgrund des zunehmenden Straßenverkehrs, der steigenden Fahrzeugsicherheitstechnik, dem Güterverkehr mit Gefahrstoffen, der Einführung von erneuerbaren Energien sowie der modernen Gebäudebauweise wird die Feuerwehr immer wieder mit neuen Herausforderungen und Gefahrensituationen konfrontiert.

 




TLF2040Daher ist eine zeitgemässe Ausstattung der Wehren unerlässlich. Derzeit verfügt die Verbandsgemeinde über dreizehn Einsatzfahrzeuge, darunter ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Großtanklöschfahrzeug, eine Drehleiter oder aber einen Vorausrüstwagen.

Aufgrund der zentralen Lage in der Südwestpfalz sind hier zwei weitere Fahrzeuge des landkreiseigenen Gefahrstoffzuges stationiert. Weiterhin auch eine Katastrophenschutzeinheit (Löschwasserversorgungskomponente) des Bundes mit nochmals zwei Fahrzeugen. Näheres hierzu und den örtlichen Gerätehäusern finden Sie auf den jeweiligen Seiten unserer Einheiten.

 

Hier finden Sie auch weitere aktuelle Informationen über die Einsätze, Ausstattung und Veranstaltungen unserer Feuerwehr. Besonders möchten wir Sie auch auf die Bürgerinformationen hinweisen, in welchen Sie wertvolle Tipps erhalten.

 

Sollten Sie weitere Beratungen benötigen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung. Senden Sie uns einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Zuletzt wünschen wir Ihnen viel Vergnügen auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rodalben.

 

                                                                                         fw-logo

Stiven Schütz                                                                                                          Thomas Hüther

Wehrleiter                                                                                                               Stellvertreter