zurück Übersicht vor
Dieser Bericht wurde 310 mal gelesen
Einsatz 79 von 83 Einsätzen im Jahr 2018
Einsatzart: B1 - Gebäudebrand
Kurzbericht: Rauchentwicklung aus Gebäude
Einsatzort: Rodalben
Alarmierung Feuerwehr : Alarmierung per Funkmelder

am 02.11.2018 um 11:17 Uhr

Fahrzeuge am Einsatzort:
VRW - Leimen
ELW 1 - Rodalben
TLF 16/25 - Rodalben
TLF 20/40 - Rodalben
DLK 18-12 - Rodalben
MZF 2 - Rodalben
MTF - Rodalben
alarmierte Einheiten:
Feuerwehr Rodalben
Personal Feuerwehr - Einsatzzentrale Rodalben
Wehrleitung VG Rodalben

Einsatzbericht:

Die integrierte Leitstelle Landau alarmierte die Feuerwehr Rodalben zu einer unklaren Rauchentwicklung aus einem Gebäude. Vor Ort wurde ein, durch einen Kaminbrand, stark verrauchtes Gebäude vorgefunden. Die Bewohner befanden sich bereits alle im Freien und wurden durch den Rettungsdienst betreut. Durch die Feuerwehr wurde der Brandschutz sicher gestellt und der zuständige Schornsteinfegermeister informiert. Dieser löste vom Korb der Drehleiter aus eine Verstopfung  im Kamin. Die Hitzeentwicklung war jedoch so groß, dass die Kaminverkleidung in Mitleidenschaft gezogen wurde und vom Dach aus teilweise entfernt werden musste. Dazu wurden die Kameraden der Absturzsicherung aus Leimen und Rodalben hinzu gezogen.

Rettungsdienst, Polizei, Schornsteinfeger sowie der Stadtbürgermeister und der erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde waren ebenfalls vor Ort.